Direkt zum Inhalt
‹ weitere Aktivitäten

Mobilität der Zukunft – Bauteilzuverlässigkeit im digitalen Zeitalter - DVM-Tag 2021

Berlin

Zum Inhalt des DVM-Tages 2021

Der DVM kann im Jahr 2021 sein 125-jähriges Jubiläum begehen. Dies soll im Rahmen des DVM-Tages im April 2021 gewürdigt werden. Der DVM-Tag ist in seiner neuen Form wie 2019 ein Forum für alle Mitglieder und Freunde des Deutschen Verbandes für Materialforschung und -prüfung.

Das Generalthema des DVM-Tages 2021

Mobilität der Zukunft – Bauteilzuverlässigkeit im digitalen Zeitalter

spricht wesentliche Zukunftsthemen an, für die auch im Hinblick auf Gestaltung und Zuverlässigkeitsnachweis für Bauteile, Strukturen und Systeme Grundlagen geschaffen und Konzepte (weiter-)entwickelt werden müssen und damit für den DVM von großer Bedeutung sind.

Der DVM-Tag 2021 startet am ersten Tag nach der Mitgliederversammlung mit einer Festveranstaltung. Hier werden die Geschichte, Gegenwart und Zukunft des DVM beleuchtet und diskutiert. Ein Gastvortrag rundet diesen Teil des DVM-Tages ab.

Am zweiten Tag präsentieren verschiedene DVM-Arbeitskreise Fachvorträge zum Generalthema unter spezieller Berücksichtigung ihrer jeweiligen Themenfelder. Synergien und Gemeinsamkeiten werden untereinander erkennbar und Vernetzungen von Themen können in den Diskussionsrunden generiert werden.

Die turnusmäßige Mitgliederversammlung wird in den DVM-Tag 2021 integriert, ebenso die jährliche Beiratssitzung. Weiterhin besteht die Möglichkeit,dass Arbeitskreise und Gremien bei Bedarf ihre Programmausschuss-Sitzungen im Rahmen dieses DVM-Tages abhalten können.

Voraussichtlich präsentieren die folgenden Arbeitskreise und Workshops Beiträge.

  • Betriebsfestigkeit und Numerische Simulation in der Betriebsfestigkeit
  • Bruchmechanik und Bauteilsicherheit
  • Zuverlässigkeit mechatronischer und adaptronischer Systeme
  • Bauteilverhalten bei thermomechanischer Ermüdung
  • Zuverlässigkeit tribologischer Systeme
  • Fahrradsicherheit
  • Zuverlässigkeit von Implantaten und Biostrukturen
  • Strukturbauteile aus Kunststoffverbunden
  • Additiv gefertigte Bauteile und Strukturen
  • Brennstofzelle, Batterien, elektrische Antriebe
  • Digitalisierung
  • Zuverlässigkeit und Probabilistik