Direkt zum Inhalt
‹ Bruchmechanik und Bauteilsicherheit

Bruchmechanische Werkstoff- und Bauteilbewertung: Beanspruchungsanalyse, Prüfmethoden und Anwendungen

Berlin

Bei der Konstruktion und Auslegung von Bauteilen und Anlagen sowie für die Entwicklung einsatzgerechter Werkstoffe spielen die Bewertung und Vermeidung von Bruch- und Schädigungsprozessen eine wesentliche Rolle, um die technische Sicherheit, Lebensdauer und
Wirtschaftlichkeit zu gewährleisten.

Bei der Konstruktion und Auslegung von Bauteilen und Anlagen sowie für die Entwicklung einsatzgerechter Werkstoffe spielen die Bewertung und Vermeidung von Bruch- und Schädigungsprozessen eine wesentliche Rolle, um die technische Sicherheit, Lebensdauer und
Wirtschaftlichkeit zu gewährleisten.

Die Tagungen des DVM-Arbeitskreises „Bruchmechanik und Bauteilsicherheit“ haben das Ziel, über wissenschaftliche Fortschritte und moderne technische Entwicklungen auf den Gebieten der Bruch- und Schädigungsmechanik zu informieren und Erfahrungen auszutauschen.

Zum thematischen Schwerpunkt des Arbeitskreises werden namhafte Fachleute in Hauptvorträgen über den aktuellen Stand berichten.

Zu den folgenden Fragestellungen werden Beiträge
präsentiert:
• Welche Methoden der bruchmechanischen Beanspruchungsanalysen werden angewendet
und weiterentwickelt?
• Welche Entwicklungen zeichnen sich derzeit bei der Ermittlung von Kennwerten ab, insbesondere bei neueren Werkstoffen?
• Welche Prüfmethoden werden weiterentwickelt?
• Wo sind Entwicklungen für neue Prüfmethoden erforderlich?
• Welche Bewertungsmethoden werden derzeit entwickelt?
• Wo liegen neue Anwendungsfelder der bruchmechanischen Bauteilbewertung?

Besonders erwünscht sind praxisnahe Beiträge aus der Industrie.