Direkt zum Inhalt

Zuverlässigkeit und Probabilistik

Workshops

Die Zuverlässigkeit von Produkten ist eines der herausragenden Merkmale, die der Kunde wünscht. Die von den heutigen Produkten geforderten Funktionsumfänge
führen zu einer zunehmenden Komplexität, die die Zuverlässigkeit beeinflusst. Die Zuverlässigkeit erfasst das Versagensverhalten eines Produktes und ist somit ein entscheidendes Beurteilungskriterium. Hierbei ist ein wichtiges Zuverlässigkeitsmerkmal die Ermüdungsfestigkeit von Komponenten und Bauteilen, welche im Focus dieser Workshopreihe steht.
Im Rahmen des Workshops werden die Grundlagen der Zuverlässigkeitsbewertung und Probabilistik vermittelt und die Umsetzung in die Praxis an zahlreichen Beispielen aus verschiedenen Branchen, wie Fahrzeugtechnik, Energietechnik und Maschinenbau, dargestellt.

Programmausschuss

Prof. Dr. R. Voß

Hochschule Ulm

Prof. Dr. Klemens Rother

Hochschule München

Prof. Dr. Daniel Straub

TU München

Dr. V. Bayer

Dynardo, Weimar

Prof. Dr. B. Clausen

IWT, Bremen

Dr. P. David

AUDI, Ingolstadt

Dr. S. Kemmler

Robert Bosch GmbH, Reutlingen

Felix Kölzow

MPA / IfW TU Darmstadt

Dr. M. Pellissetti

Framatome GmbH, Erlangen

Prof. Dr. G. Schlüchtermann

LMU, München

Dr. M. Schubert

Matrisk, Affoltern (CH)

Dr. M. Speckert

Fraunhofer ITWM, Kaiserslautern

Dr. I. Varfolomeev

Fraunhofer IWM, Freiburg

Prof. Dr.-Ing. Stefan Weihe

MPA IMWF Universität Stuttgart

M. Wiedemann

Netze BW, Stuttgart