Direkt zum Inhalt
‹ Betriebsfestigkeit Workshops

Prüfmethodik für Betriebsfestigkeitsversuche in der Fahrzeugindustrie

Sindelfingen Es gibt noch freie Plätze. zur Buchung

Zum Inhalt des Workshops

Eine effiziente Prüfmethodik in der Fahrzeugindustrie erfordert die ständige Anpassung an sich ändernde Anforderungen. Zum einen findet eine technische Weiterentwicklung der Prüfstandssysteme statt, einschließlich der Mess-, Regelungs- und Informationstechnik, zum anderen verändert sich die Einbindung der Prüftechnik innerhalb der Produktentwicklung. Die Vorgehensweisen unterscheiden sich bei der Bauteiloptimierung, der Fertigungsfreigabe und der Qualitätssicherung deutlich. Sie unterscheiden sich auch von Produkt zu Produkt.

In verschiedenen Themenblöcken wird der Stand der Prüftechnik vorgestellt und deren Weiterentwicklung diskutiert:

  • Fortschritte im Validierungsprozess
  • Entwicklungen bei Messtechnik und Datenmanagement
  • Prüfkonzepte für Elektroantriebe
  • Fortschritte in der Regelungstechnik
  • Innovative Prüfsysteme

Die Sicherheit des Bedieners hat beim Betrieb von Prüfmaschinen Vorrang. Geht das Sicherheitskonzept über das Notwendige hinaus, kann die Effizienz der Bauteilprüfung sinken. Für jede Prüfaufgabe ein Optimum zu finden. Dabei stellen sich Fragen wie:

  • Welche Sicherheitsanforderungen müssen Prüfmaschinen erfüllen?
  • Können Sicherheitsanforderungen abhängig von der Qualifikation des Bedieners gewählt werden?
  • Kann zwischen Prüfungen für Forschung/Entwicklung und zur Serienbegleitung unterschieden werden
  • Wie können die Sicherheitsanforderungen bei modularen Prüfaufbauten sichergestellt werden?

Zu diesen Fragestellungen werden im Forum »Bauteilprüfung« unter der Überschrift:

Sicherheit und Prüftechnik – Ist nur ein ausgeschalteter Prüfstand ein sicherer Prüfstand?

Erfahrungen, Meinungen und Ideen diskutiert, um Impulse für die zukünftige Entwicklung der Prüfmethodik zu geben.

Der Workshop wurde von Automobilherstellern, Prüfsystemherstellern und Betriebsfestigkeitsinstituten 2006 initiiert und findet bereits zum 9. Mal statt. Im Mittelpunkt
stehen nicht einzelne Aspekte von Lastannahme, Versuchsdurchführung, Messung oder Auswertung, sondern die Gesamtphilosophie für eine zielgerichtete und wirtschaftliche Prüftechnik.

Ein Workshop, der ausreichend Zeit für Diskussionen beinhaltet und in dem mögliche zukünftige Entwicklungen zwischen Fachleuten für unterschiedliche Zielrichtungen ausführlich erörtert werden können, stellt ein ausgezeichnetes Forum zur Effizienzsteigerung der Prüfmethodik dar. Der Workshop richtet sich an Fahrzeug- und Bauteilentwickler, Versuchsingenieure, Prüfsystemhersteller, Mess- und Regelungstechniker sowie Forschungsinstitute, die die Methodik zur Bauteilprüfung weiterentwickeln. Um dem Workshop-Charakter gerecht zu werden, ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Dr.-Ing. Rainer Masendorf
TU Clausthal, Institut für Maschinelle Anlagentechnik und Betriebsfestigkeit (IMAB), Clausthal-Zellerfeld

Angebot

Wählen Sie bitte Ihr betreffendes Angebot aus

Ich möchte an folgenden Begleitveranstaltungen teilnehmen

Summe

Zahlungsart