Direkt zum Inhalt
‹ Arbeitskreise

Strukturbauteile aus Kunststoffverbunden

Workshops

Wirrfaserverstärkte Kunststoffe, wie kurz - und langfaserverstärkte Thermoplaste oder Duroplaste spielen aktuell im Leichtbau eine große Rolle. Gründe hierfür sind nicht zuletzt die massenproduktionstauglichen Fertigungsverfahren, bei denen die Kunststoffmasse bei mittleren bis hohen Drücken in eine Bauteilform eingespritzt bzw. -gepresst wird. Die dabei entstehenden, auch von der Bauteilgeometrie anhängigen Strömungsvorgänge beeinflussen die Faserorientierung und damit die mechanischen Eigenschaften wesentlich. Für die Entwicklung und Auslegung wirrfaserverstärkter Bauteile ist eine „Integrative Simulation“, das heißt eine den Fertigungsprozess und die daraus erzeugten Materialeigenschaften berücksichtigende Simulation erforderlich. Ziel dieses Workshops ist es, hier den Stand der Technik aufzuzeigen, das heißt, es sollen bestehende Ansätze zur „Integrativen Simulation“ vorgestellt und hinsichtlich ihres physikalischen Ansatzes fachlich diskutiert werden.

Programmausschuss


Prof. Dr.-Ing. Andreas Büter

Prof. Dr.-Ing. Andreas Büter

Fraunhofer LBF Darmstadt, Obmann des DVM-Arbeitskreises Strukturbauteile aus Kunststoffverbunden

andreas.bueteratlbf.fraunhofer.de

Dr. M. De Monte

Robert Bosch GmbH, Renningen 


Dr. K. Kose

inpro, Berlin

Dr. Andreas Mösenbacher

IABG mbH, Ottobrunn

Prof. M. Moneke

Hochschule Darmstadt


Prof. R. Nienhaus

Schaeffler, Herzogenaurach

Dr. A. Reeb

KIT, Karlsruhe

Dr. D. Reinel-Bitzer

ZF, Friedrichshafen


Prof. J. Ridzewski

IMA, Dresden


W. Rogowski

ZF, Friedrichshafen

U. Steinkamp

Boge-Rubber-Plastics, Damme